AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1) Geltungsbereich

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) von MARLO MAGLIA (nachfolgend „Verkäufer“) gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer bezüglich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop angebotenen Waren und/oder Leistungen abschließt. Eigene Bedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert. 

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. 
 Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über den Online-Shop des Verkäufers abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die gewählten Waren und/oder Leistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den online Bestellprozess durchlaufen hat, durch Auslösen des Bestellvorgangs durch Klicken auf die entsprechende Kachel ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab.

2.3 Der Verkäufer kann das Vertragsangebot des Kunden annehmen, indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

2.4 D Bestelltext kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Der Käufer kann aber seine Bestelldaten unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung ausdrucken.

2.5 Vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde seine Eingaben korrigieren. Alle Eingaben werden auch noch einmal vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung in einer Bestätigungssicht angezeigt.

2.6 Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

2.7 Die Bestellabwicklung und die Kontaktaufnahme finden in der Regel elektronisch und/oder per E-Mail statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse korrekt ist und unter dieser Adresse die vom Verkäufer versendeten E-Mails zu empfangen sind. Insbesondere hat der Kunde beim Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versendeten E-Mails zugestellt werden können.

 

3) Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

Individualisiert Ware oder Sonderanfertigungen sind von der Rückgabe ausgeschlossen.

 

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes entnehmen lässt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise. Umsatzsteuer wird dann ausgewiesen, wenn es sich nicht um Ware handelt, die der Differenzbesteuerung gemäß § 25a UStG unterliegt. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2 Die Zahlungsmöglichkeiten werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers zur Auswahl gestellt.

4.3 Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

 

5) Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Wenn nichts anderes vereinbart ist erfolgt die Lieferung von Waren an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, die der Kunde während des Bestellvorgangs angegeben hat.

Bei Rücksendungen anlässlich von Rückgabe oder Umtausch sind die Portokosten vom Kunden zu übernehmen.

5.2 Sendet der Zusteller die versendete Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hat.

5.3 Selbstabholung ist grundsätzlich nicht möglich, es sei denn es ist explizit vereinbart und vom Verkäufer bestätigt.

 

6) Eigentumsvorbehalt

Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

 

7) Mängelhaftung 

7.1 Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des Transportunternehmens, der die Artikel angeliefert hat. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. 

7.2 Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache gelten nach Ihrer Wahl die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mangelbeseitigung / Neulieferung sowie – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz, einschließlich des Ersatzes des Schadens statt der Erfüllung sowie des Ersatzes Ihrer vergeblichen Aufwendungen. 

 

8) Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Wenn der Käufer seinen Wohnsitz in der Europäischen Union hat, kann ggf. auch das Recht desjenigen Landes, in dem er seinen Wohnsitz haben, zur Anwendung kommen, wenn es sich um zwingende Bestimmungen handelt.

 

9) Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist jedoch in den vorstehenden Fällen in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

 

10) Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission bietet die Möglichkeit zur Online-Streitbeilegung auf einer von ihr betriebenen Online-Plattform. Diese Plattform ist über den externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu erreichen. Wir sind nicht verpflichtet und nicht gewillt, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Das gleiche gilt auch für unsere Partner, es sei denn etwas Abweichendes ergibt sich aus dem Impressum auf der Verkäuferdetailseite des entsprechenden Partners.

 

11) Elektronische Kommunikation
Sie stimmen zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form erfolgen kann.